WIR SINDBRIKETTPRODUZENT

AUS SCHWIERIG ZU BEARBEITENDEN MATERIALIEN

 

ÜBER UNS

Die Progres Ekotech, s.r.o. ist ein Brikettproduzent aus schwierig zu bearbeitenden Materialien. In diese Gruppe können sowohl Naturmaterialien, als auch verschiedene Sekundärrohrstoffe, Konzentrate, Produktionsreste, Materialien mit hohem Fe-Gehalt wie z. B. Zunder, Abriebreste, Hüttenschlämme, Reststäube gehören. Es kann sich auch um Materialien handeln, die eine ziemliche Wassermenge, LRT oder Materialien enthalten, die bisher ohne Möglichkeit einer weiteren Verwendung deponiert wurden. Unser Hauptziel ist, diese Materialien in eine solche Form zu verarbeiten, dass sie voll rezyklierbar sind.

Wir stützen uns auf langjährigen Erfahrungen mit der Brikettierung physikalisch ungleichartiger Materialien. Für jedes solche Material ist immer eine eigene Rezeptur entwickelt und bei der Herstellung von Briketts nach einer solchen Rezeptur wird ein besonderer Wert auf die Kooperation mit Technologen, bzw. Metallurgen des Abnehmers gelegt.

 

Das resultierende Produkt – Briketts, dient dann als Einsatz bei der Herstellung z.B. in der Hüttenindustrie, der Mineralwolle, des Kalks usw. Es gibt viele Nutzungsmöglichkeiten, sowie Materialarten. Kontinuierlich erfolgt die Forschung und Entwicklung und Dank der ständigen Modernisierung der Maschinen und Einrichtungen erscheinen immer weitere Möglichkeiten der Applikationen der auf diese Weise rezyklierten Materialien.

Den wesentlichen Anteil an unseren Produktionskapazitäten bildet die Entwicklung neuer Produkte. In nicht geringem Maße widmen wir unsere Aufmerksamkeit den Innovationen der bestehenden Produkte für unsere Klienten.

Die grundsätzlichen Innovationen erfolgten bei uns in den Jahren 2007, 2010, 2012 und 2015. Zum Resultat wurden die Verbesserung der Qualität der hergestellten Produkte und die Erhöhung der Produktionskapazitäten erreicht.

ENTWICKLUNG20%
INNOVATIONEN23%
PRODUKTIONSKAPAZITÄT90%
ANTEIL REZYKLIERTER MATERIALIEN AN DER PRODUKTION72%
 
CZ-Patente, EU-Patente, Gebrauchsmuster
 

EcolBriq® TECHNOLOGIE

Was ist eigentlich die EcolBriq® Technologie?
Die EcolBriq® Technologie ist patentgeschütztes Know-how, wonach die Herstellung der speziellen Briketts durchgeführt wird und die für die Rezyklierung in Hüttenaggregaten bestimmt sind und zwar von Kleinkupolöfen in Gießereien bis zu Hochöfen, Doppelherdöfen, Konvertern usw. in großen Hüttenwerken. Die durch diese Technologie hergestellten Briketts erfüllen sehr strenge auf den Einsatz gelegte Parameter mit dem Ziel, die maximale Ausbeute der darin enthaltenen Elemente durch ihren Übergang in die Hüttenschmelze zu erreichen.

Wie funktioniert es in der Praxis?
Es gibt zwei häufigste Richtungen zur Nutzung von den als EcolBriq® bezeichneten Briketts. Die erste und häufigste Lösung ist der Vorgang, wann die für die Rezyklierung geeigneten Materialien (z.B., die metallische und oxydische Fe, C, Al und andere Verbindungen enthalten) sich dank der Aufbereitung der physikalisch-chemischen Eigenschaften und der nachfolgenden Verstückung, in die Schmelze im Hüttenaggregat zugeben können und währen ihres Verlaufes kontinuierlich ins Bad übergehen können. Eine weitere Möglichkeit der Anwendung der Brikettierungstechnologie besteht darin, die ungeeigneten Elemente in Briketts fixiert zu verkapseln und die hergestellten Briketts auf den Deponien ohne Risiko der Bildung von Extrakten dauerhaft zu deponieren. Jedoch hierbei kann nicht über die Rezyklierung, sondern Aufbereitung der Abfallmaterialien für ihre nachfolgende langfristige Ablagerung auf die Deponie sprechen.

Ist diese Technologie schon genügend erprobt?
Ja, sie ist. In vergangenen Jahren wurden durch diese Technologie Dutzende tausend Tonnen von Briketts für verschiedene CZ-Hüttenunternehmen, jedoch auch im Ausland hergestellt und ihr positiver Beitrag wurde immer nachgewiesen. Jedes Hüttenaggregat ist jedoch spezifisch, die Anforderungen für den Einsatz sind von Fall zu Fall unterschiedlich sowie auch das Endprodukt ist infolge dessen ziemlich abweichend. Wir empfehlen deshalb bei Eintrittsverhandlungen mit den Interessenten immer die Entwicklung von Rezeptur für die Brikettierung, Briketts in einer Probe/Charge herzustellen und wir empfehlen dann auch ihre prozentuelle Dosierung. Die Beurteilung der physikalisch-chemischen Eigenschaften von Briketts lassen wir dem Interessenten frei, dem dann die Auswertung der Beiträge individuell zusteht.

Welche Materialien können durch diese Technologie effektiv verarbeitet und rezykliert werden?
Wir beschäftigen uns mit der Verarbeitung der schwierig zu verarbeitenden Materialien. Es kann sich um Zunder, Abrieb- oder Abstrahlreste, geringe und Stückmetalle, wie Fe oder andere Metalle mit der Stückigkeit von ca. 30 mm, aber auch um verschiedene Arten der Abfallmaterialien und/oder Sekundärrohstoffen handeln. In diese Gruppe gehören z.B. Reststäube aus Filtern verschiedener Technologien, bzw. Schlämme. Diese Abfälle können im trockenen oder nassen Zustand abgefangen und sowohl im trockenen als auch im nassen Zustand durch die von uns entwickelte Technologie verarbeitet werden. Ferner kann sich um verschiedene Konzentrate, Granulate sowie andere kleine Materialien mit der Stückigkeit von 0-30 mm handeln. Es muss jedoch nicht nur den Metallabfall betreffen, durch die EcolBriq® Technologie können gleichfalls die Unterkornanteile aus der Koksherstellung, aus dem Anthrazit-, Schwarz- und Braunkohlentransport usw. verarbeitet werden.

Warum Materialien mit Hilfe der EcolBriq®technologie rezyklieren?
Einer der Hauptgründe ist die sehr hohe Effektivität der Rezyklierung. Die von uns in Laborbedingungen eines zertifizierten Labors hergestellten Briketts haben die Effektivität der Rezyklierung unserer Briketts in der Höhe von 95% nachgewiesen. D. h., dass aus jedem 1 kg Fe gelang in die Schmelze bis zu 0,95 kg Fe-Metall von Briketts. Die Rezyklierung stellt ein bedeutendes Element des Umweltschutzes dar und die EU-Richtlinien, die in einzelnen Mitgliedstaaten in die legislativen Vorschriften ausgearbeitet werden, die diese Form der Entsorgung der Abfälle und deren Verursacher eindeutig auferlegen. Einen weiteren Grund stellt die Einsparung der finanziellen Mittel beim Einkauf der Rohstoffe dar. Es ist logisch, wenn es der Firma gelingt, schon einmal gekauftes Material zu rezyklieren, dann die gleiche Materialmenge, die rezykliert wurde, braucht das betroffene Unternehmen nicht mehr zu kaufen.

Was müssen die Briketts mit der Bezeichnung EcolBriq® erfüllen, um solche hohe Effektivität der Rezyklierung zu erreichen?
Das Brikett mit der Bezeichnung EcolBriq® ist auf der freien Fläche langfristig lagerfähig, ohne seine physikalischen Eigenschaften zu verlieren und es muss, ohne Risiko der Auslaugung der Stoffe, die darin enthalten sind, die Wasser- und Frostbeständigkeit, die kleinste Menge an Bindemittel bei hoher Bruch-, Überfall- und Abriebbeständigkeit, Thermoschockbeständigkeit –, Beständigkeit von Briketts gegen Umwandlung unter extremen in Hüttenaggregaten herrschenden Hitze Bedingungen, Druckbeständigkeit auch innerhalb des Hüttenaggregats aufweisen – die Briketts sollen zur Bildung des Einsatzkörpers, dem allmählichen Einschmelzen von Briketts in der optimalen Temperaturzone, der maximalen Effektivität der Reduktion von Oxiden in der Reduktionsatmosphäre helfen.

UNSER TEAM

UNSER TEAM

Martin GajdzicaGeschäftsführer
Handy: +420 602 593 753



         
Karel GajdzicaDirektor für Produktion
Handy: +420 602 735 295



         
Silvie Czepcová Administration
tel, fax: 558 325 034

Handy: +420 776 698 549

         
Vanda MauritzováVersand
tel, fax: 558 325 034

Handy: +420 723 179 461

      

HERSTELLUNGSPROZESS

Das Fertigungsverfahren ist durch die von uns entwickelten Patente streng bestimmt, die chemische Zusammensetzung von Briketts wird vom Kunden praktisch festgesetzt, der das zur Brikettierung bestimmte Material liefert. Die gegenseitig enge Kooperation ist Bedingung für den Erfolg.

  • MATERIALWAHL

    1

    Materialwahl

    Materialwahl

    Die Wahl einzelner Materialien und ihr Artenverhältnis laufen in Abhängigkeit von den Anforderungen des Kunden, vom Aggregattyp, wo die Rezyklierung nachfolgend erfolgen soll und mit der Rücksicht auf die Transportwege, Anzahl und Höhe der Überfälle während des Transports durch. Das allgemeine Prinzip ist, die minimale Menge von Bindemitteln dann zu benutzen und die genügende Festigkeit von Briketts sowohl beim Transport, als auch während der allmählichen Einschmelzung im Hüttenaggregat.
    1 Materialwahl
  • MATERIALAUFBEREITUNG

    2

    Materialaufbereitungen

    Materialaufbereitung

    Diese läuft nach dem patentgeschützten Know-how durch, das die Progres Ekotech, s.r.o. als einzige nicht nur in CZ, sondern auch in Europa zur Tätigkeit berechtigt. Der ganze Prozess wird durch einige Patente sowie Gebrauchsmuster geschützt. Ohne das Gemisch aufzubereiten, kann kein Brikett hergestellt werden, das überfallbeständig, gegen Witterungseinflüsse resistent sein wird, das extreme innerhalb der Hüttenaggregate herrschende Bedingungen übersteht und dessen Einschmelzung so allmählich sein wird, um so lange als möglich den Einsatzkörper des Hüttenaggregates zu bilden zu schaffen.
    2 Materialaufbereitungen
  • MISCHEN

    3

    Materialmischen

    Materialmischen

    Diese läuft in solcher Intensität und Zeitperiode durch, um Homogenisierung des Gemisches unter allmählicher Zugabe der Bindemittel und Additive sicherzustellen. Das resultierende Gemisch muss den Anforderungen des Abnehmers entsprechen. Vor jeder Änderung des Produktionssortiments erfolgt die Reinigung der Behälter und Transportwege, um die Reinheit und Homogenität des neuen hergestellten Gemisches sicher zu stellen.
    3 Materialmischen
  • HERSTELLUNG

    4

    Herstellung von Briketts

    Herstellung von Briketts

    Die Herstellung von Briketts erfolgt auf einer neuen Produktionslinie, die in 2007 installiert worden ist. Im Verlaufe der vorigen Jahre wurden einige Knotenpunkte der Produktion um neue Maschinen mit höherer Arbeitsproduktivität ergänzt, was zur Intensifizierung der Produktion führte. Die einschichtige Standardproduktion beträgt ca. 200 Tonnen/8 Std. Bei der Arbeit im Modus Forschung und Entwicklung läuft die Leistung ziemlich individuell laut Materialart und Gemisch Konsistenz durch. Sämtliche Fertigungen im Rahmen der Forschung und Entwicklung erfolgen auf einer Standardproduktionslinie und das zwar aus dem Grunde, dass es möglich wäre, jedwede Produktionsart wann auch immer in die Industrieproduktion einzuführen.
    4 Herstellung von Briketts
  • Brikettlagerung

    5

    Brikettlagerung

    Brikettlagerung

    Nach der Herstellung werden die Briketts in speziellen Körben in die Reifeboxen überführt, wo es zum Aushärten der Bindemittel und der Reifung der Briketts kommt. Nach ausreichender Reifung werden die Briketts in externe Lager ausgeführt und ausgeladen. In diesem Moment sind die Briketts so standfest, dass sie die Stürze aus der Höhe von ca. 2,5 m aushalten und können den Witterungseinflüssen auch im Winterzeitraum ausgesetzt werden. In diesen externen Lagern werden die Briketts so lange gelagert, bis die Festigkeitsprüfungen auf der Prüfdruckpresse ihre optimalen Eigenschaften nicht bestätigen.
    5 Brikettlagerung
  • ÜBERGABE

    6

    Übergabe an den Kunden

    Übergabe an den Kunden

    Die Briketts können an den Kunden entweder als lose Ladung – Transport mit Kippanhängern, oder in Big Bags – auf Pritschenaufliegern. Vor jeder Beladung werden jedoch aus dem externen Lager 5 Stk Briketts zufälligerweise abgenommen, wo die Sturzbeständigkeit und Druckbeständigkeit (Verhalten-Simulation von Briketts im Hüttenaggregat und bei den Transporten) getestet wird. Erst wenn alle Parameter korrekt sind, erfolgt die Beladung und der Transport von Briketts an den Kunden..
    6 Übergabe an den Kunden

ENTWICKLUNG DES NEUEN PRODUKTS

Der Kontakt mit einem potenziellen Kunden – den Grund von Interesse an Brikettierung, der Möglichkeiten des Kunden bei der Rezyklierung, der Anforderungen auf die Form und Größe von Briketts feststellen. Die Anforderungen auf die physikalisch-mechanische Eigenschaften von Briketts. für die Materialvolumen, die vorausgesetzte Häufigkeit der Lieferungen, die Transportweise usw.

2. Woche
5. Woche
10. Woche
13. Woche
15. Woche
16. Woche
 

Vertraut machen mit Material

Die Materialaufnahme von ca. 100 kg bis zu 1 t in die Produktion, der Start der ersten Tests und Materialversuche. Die Suche nach optimalen Fertigungsverfahren.

 
 

Herstellung von alfa-Briketts

Die Produktionsaufnahme der ersten für nachfolgende Tests bestimmten Briketts. Die Optimierung des Gemisches, Bindemittel-, Additivzugabe, Herstellung der ersten Stücke von Briketts. Gewöhnlich handelt es sich um ca. 5 Arten von Briketts aus jeder vorgesehenen Produktionscharge.

 
 

Erste Produkte testen

Die erste Testrunde läuft zum Zweck der Feststellung der Qualität der hergestellten Briketts ab. Fokussiert auf die mechanische Resistenz, Abriebfestigkeit und Sturzproben. Im Falle von Interesse des Kunden können auch die Proben zur Prüfung der Inhaltsstruktur von Briketts im Labor bereits geliefert werden.

 
 

Briketts verbessern

Aufgrund der Tests in der 10. Woche werden die ausgewählten Typen von Briketts bereits im vollen Produktionszyklus und nach den im Laufe des Testens gewonnenen Erkenntnissen jetzt wieder hergestellt. Briketts von besserer Qualität und meistens niedrigere Menge an Bindemittel sind das Resultat.

 
 

Anfang der Herstellung vom Finalprodukt

Nach den besten Ergebnissen aus den in der 13. Woche hergestellten Produkten wird jetzt die Serienproduktion des ausgewählten Typs von Briketts aufgenommen. Das Produktionsvolumen entspricht dem durch Kunde zwischen der 13. Und 15. Woche gelieferten Material. Gewöhnlich handelt es sich um ca. 25 t Material.

 
 

Abtransport von Briketts zu dem Kunden.

 

PRODUKTE

Jedes unserer Produkte wird mit der Rücksicht auf seine Endnutzung hergestellt und jedes aus den bereits betriebsmäßig mehr als 750 Produktarten stellt ein Original dar.
Ein Original, das wir jedoch wann auch immer in der Lage sind, wieder herzustellen. Unten angeführte Produkte werden deshalb nur als Materialkreise erwähnt, die von uns schon erfolgreich verstückt und für unsere bestehenden Abnehmer rezykliert wurden.

UNSERE KLIENTEN

Zu den interessantesten Referenzen außer anderem haben gehört und gehören:

/


- langjährige Kooperation seit 2005

- Rezyklierung der Natur- und Sekundärrohstoffe

- Dutzende tausend Tonnen Briketts durchgesetzt

/


- Verstückung der Hüttenschlämme und Entstaubungen aus der Herstellung für die Rezyklierung im Tandem-Ofen

- Rezyklierung der Unterkornmaterialien für H.O.

/

- langjährige Kooperation seit 2006

- über 30 verschiedener Arten von Briketts betriebsmäßig erprobt

- Dutzende tausend Briketts nach Plänen des Kunden erfolgreich verarbeitet

/

- in Jahren 2009 und 2010 verliefen die Versuche

- Herstellung von Briketts aus Hüttenschlämmen, -Stäuben und Sekundärrohstoffen

- Zugabe von Briketts in den Einsatz für Konverter mit Unterwindvorwärmung ohne negative Auswirkungen

/


- langjährige Kooperation seit 2008

- Rezyklierung der Abfallmaterialien aus der Herstellung

- Dutzende tausend Tonnen von Briketts durchgesetzt

/


- Forschung, Entwicklung und Anwendung des neuen Brennstoff für Schachtofen

- erfolgreich erprobt

ÜBER FIRMA

Geschichte unserer Gesellschaft in Punkten..

am 24. Februar 2000

Gründung der Firma

Die Progres Ekotech, s.r.o. wurde unter dem Namen Progres Tri-Treg, s.r.o. am 24. Februar 2000 gegründet und der Hauptgegenstand der Unternehmung war die Herstellung der Hüttenbimsvollsteine. Sie ist geführt am Landgericht in Ostrava, Abschnitt C, Einlage 22053. Das Produkt der Produktionstechnologie sind die Fabrikate auf der Basis der Betonmischungen. Es handelt sich vor allem um Formstücke der verschiedensten Abmessungen und Formen, hergestellt durch Pressen bzw. Vibrationen. Diese Fabrikate sind für die breitesten Interessentenkreise bestimmt und die Produktionstechnologie ist soweit flexibel konzipiert, um in der Lage zu sein, sämtliche

Kundenanforderungen für die Form, Zusammensetzung, bzw. auch die die Farbigkeit des Endprodukts sicher zu stellen.
Jahr 2004

Herstellung von Briketts

Im Entwicklungsrahmen der Unternehmungstätigkeit begann sich die Firma auch mit Herstellung der bei der Produktion von Isolierungsmineralwolle verwendeten Briketts zu beschäftigen.
Jahr 2005

Briketts für Hüttenindustrie

Die Herstellung der Kohle- und energetischen Briketts sowie auch der Zusatzbriketts für Hüttenwerte wurde aufgenommen. Diese Herstellung erfolgt nach dem eigenen patentgeschützten Know-how.
Jahr 2006

Vorbereitung der Modernisierung

Es wurde die Vorbereitung auf die Modernisierung der Produktionslinie aufgenommen.
am 15. Juni 2007

Neue Linie

In der ersten Hälfte 2007 wurden die notwendigen technologischen Knotenpunkte installiert und die neue Linie wurde am 15.6. 2007 in Betrieb gesetzt. Dank der Komplexauffassung beim Aufbau dieser Linie kann feststellen, dass es sich um eine einzige Linie dieses Typs bei uns handelt, denn diese wurde einerseits als Multifunktions- und gleichfalls mobile Linie gebaut wurde. Im Bedarfsfalle kann diese Linie im Laufe einiger Tage zerlegt, überführt und danach direkt beim Kunde zusammensetzen werden. Das Projekt "Die Brikettierung von schwierig zu verarbeitenden Sekundärrohstoffen im metallurgischen Prozess – Umsetzung der Mobillinie" wird durch die EU und das Mährisch-Schlesische Land im Rahmen des Gemeinsamen regionalen Operationsprogramms kofinanziert.
am 3. Dezember 2007

Namensänderung der Gesellschaft

Die Namensänderung der Gesellschaft erfolgte am 3. Dezember 2007. Die Gesellschaft stellt eine Privatfirma zu 100 im Eigentum der Karel und Dana Gajdzica, trägt jetzt den Namen die Progres Ekotech, s.r.o. und ihr Sitz befindet sich auf der Adresse Třinec, Oldřichovice 738, PLZ: CZ-739 61.
Jahr 2008

Erweiterung der Produktionskapazität um 12%

Erweiterung der Produktionskapazität um 12 % und ISO-Rezertifizierung
Jahr 2010

Produktionsbeschleunigung und Qualitätsverbesserung der Produkte

Zukauf der Maschinen zum Zweck der Transport- und Handhabungsbeschleunigung mit Materialien. Modifikation der Produktionslinie zum Zweck der Beschleunigung der Herstellung und Qualitätsverbesserung der Produkte – Erhöhung der Produktionskapazität um 10 %.
Jahr 2011

Maschinenausstattung der Produktionslinie ergänzen

Maschinenausstattung der Produktionslinie ergänzen – Erhöhung der Produktion um 17 %.
Jahr 2012

MPO TIP Dotationsprogramm beenden

MPO TIP Dotationsprogramm erfolgreich beenden: Abschlussbericht erstellen, Verteidigung. Gewinnung eines weiteren Gebrauchsmusters.
Jahr 2013

Erneuerte Briketts an Kunden liefern

Applikation der gewonnen Erkenntnisse im Laufe der MPO­TIP-Arbeiten auf die Praxis – erste tausende Tonnen der erneuerten Briketts an Kunden liefern.
Jahr 2014

Voll ausgelastete Kapazität der Produktionslinie

Voll ausgelastete Kapazität der Produktionslinie – Vorbereitungen für die markante Erweiterung der Produktionskapazitäten.
Jahr 2015

Modernisierung der ursprünglichen Maschinenausstattung

Modernisierung der ursprünglichen Maschinenausstattung von 2007. Zukauf neuer Maschinen sowie der Produktionsplatten, Erweiterung der Produktionskapazität um 19 %.

Wo finden Sie uns? Kartendarstellung hier klicken

logo progres-ekotech

Wir sind bereit auch Ihre Abfallmaterialien und Sekundärrohstoffe rezyklieren zu helfen.

SETZEN SIE SICH IN KONTAKT MIT UNS

ADRESSE:

Progres Ekotech, s.r.o.
Oldřichovice 738, Třinec, 739 61
Tschechische Republik
IDNR:25853635
 

KONTAKTE:

Tel./fax: +420 558 325 034
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Karel Gajdzica: +420 602 735 295
Martin Gajdzica: +420 602 593 753
ID Datenbank: eqru4wj